WPS - Werkstattplanung Softwaremodule (Werkstattplaner Softwaremodule, Kfz-Werkstatt Planung Softwaremodule) - HRF GmbH & Co. KG

Softwaremodule
WPS - Werkstattplanungssoftware (Werkstattplaner)

Unsere Werkstattplanungssoftware ist modular aufgebaut

Die Softwaremodule der WPS - Werkstattplanung (Werkstattplaner) sind eigenständig lauffähige Softwarebausteine der Softwarelösung und können entweder einzeln oder zusätzlich zu einem anderen Softwaremodul eingesetzt werden.

Welche Softwaremodule mit welchen Funktionen sind für die WPS - Werkstattplanung (Werkstattplaner) verfügbar?

 

TERTermindisposition
Planung von Werkstattterminen und Ersatzfahrzeugen 

Download hier

3,4 MB
ARPAuftragsdispositon
Auftragsfeinplanung je Mechaniker in Echtzeit
Download hier2,2 MB
OTAOnline-Terminanfrage
Erfassen Sie Terminanfragen Ihrer Kunden jederzeit via Internet
Download hier3 MB
INFInfo-Terminal
Darstellung der Kundentermine und Angebote des Autohauses auf TV
Download hier< 1 MB
ABSAutomatisches Benachrichtigungssystem
Benachrichtigung der Kunden und Mitarbeiter über Auftragsfortschritt via SMS und Email
Download hier< 3 KB
IFCInformationscenter
CTI-Anbindung - Ihr Werkzeug zur kundenorientierten Anrufannahme und internen Mitarbeiterkommunikation
Download hier1,2 MB
MISManagement-Informationssystem
Selektion und Anzeige von Managementinformationen
Download hier< 3 KB
MIS-AppManagement-Informationssystem für mobile Endgeräte
Selektion und Anzeige von Managementinformationen auf Tablet und Smartphone
Welche Softwaremodule der WPS - Werkstattplanung (Werkstattplaner) unterstützen welche Kundenprozesse?
Für jeden Prozess die passende Software fürs Autohaus
Softwaremodule unseres Werkstattplaners
Welche Softwaremodule sind kombinierbar?

Der Einstieg in die WPS Werkstattsoftware erfolgt mit dem Modul TER (Termindisposition). Mit allen anderen Modulen kann TER in beliebiger Reihenfolge und Kombination ergänzt werden und so modular zu einer alle Geschäftsprozesse umfassenden IT-Lösung für Ihr Autohaus / Ihre Kfz-Werkstatt ausgebaut werden. 

HRF empfiehlt den Einsatz in 3 Stufen:
1. Stufe: TER / OTA
2. Stufe: ABS und INF und als
3. Stufe: ARP und MIS

So erwerben Sie nur solche Softwaremodule, die Sie wirklich brauchen, und können Ihr Projekt modular und schrittweise einführen.

Welche Ergänzungen mit anderen HRF Softwarelösungen sind sinnvoll?

Die Schnittstellenanbindung an Ihr DMS-System ist durch unser Modul
TER (Termindisposition) gewährleistet und macht damit die Integration weiterer HRF Softwarelösungen wie ZWI - Zeitwirtschaft und RMT - Ressourcenmanagement sinnvoll möglich.

Der Einsatz von ARP (Auftragsdisposition) ist nur mit dem gleichzeitigen Einsatz einer elektronischen Zeitwirtschaft sinnvoll, wie zum Beispiel mit der HRF Softwarelösung ZWI - Zeitwirtschaft.