Dienstag, 14. März 2017

Anwendertipp

Negatives Zeitkonto mit Urlaub ausgleichen

Hat ein Mitarbeiter ein negatives Zeitkonto und keine Möglichkeit, es auszugleichen, ist es in vielen Unternehmen gängige Praxis, einen Urlaubstag dagegen zu verrechnen. Wie Sie das mit Hilfe einer neuen Zeitart auch in Ihrer ZWI Zeitwirtschaft abbilden können, verraten wir Ihnen in diesem Anwendertipp.

Zunächst legen Sie eine Zeitart namens "Verrechnen Urlaub gegen Zeitkonto" an.

Im Register "Optionen" wählen Sie unter Urlaubsanspruchsart das Urlaubskonto, welches belastet werden soll. Unter "Formel für Stundenberechnung" und "Formel für Zeitkonto" positiv buchen wählen.

Fügen Sie nun für den Mitarbeiter in "Ändern Stempelzeiten" einen einem Urlaubstag entsprechenden Stempelsatz mit der neuen Zeitart ein. Bitte achten Sie darauf, den Stempelsatz für Zeit rechnen vor Arbeitszeitbeginn und nach Arbeitszeitende zu markieren. Wählen Sie ggf. das Kennzeichen für einen halben Tag: Feld leer lassen für einen ganzen Tag, für einen halben Tag wählen Sie HV oder HN.

Es geschieht folgendes: Die Zeit entsprechend dem Stempelsatzbeginn und -Ende wird dem Zeitkonto gutgeschrieben und das Urlaubskonto entsprechend der Auswahl unter "Kz. Halber Tag/HV,HN):' belastet.

So wird mit einer Buchung ein negatives Zeitkonto zu Lasten des Urlaubs ausgeglichen.